Unsere Therapien in der Ergotherapie

Welche Ergotherapie-Behandlung verordnet der Arzt am häufigsten?

  • Ergotherapeutische Funktionsanalyse
  • Motorisch-funktionelle Therapie
  • Sensomotorisch-perzeptive Therapie
  • Thermische Anwendungen
  • Ergotherapeutisches Hirnleistungstraining
  • Psychisch-funktionelle Behandlung
  • Beratung zur Integration in das häusliche und soziale Umfeld
  • Behandlung von Lernschwächen
  • Hilfsmittelberatung und -erprobung
  • Selbsthilfetraining und Training von Alltagssituationen und -aktivitäten (z. B. Anziehen, Kochen, Einkaufen, Telefonieren etc.)
  • Gedächtnis- und Merkfähigkeitstraining, Übungen zu geistigen Fähigkeiten (gegebenenfalls PC-gestützt)
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Behandlung von Grob- und Feinmotorikstörungen und/oder Koordinationsdefiziten
  • Funktionelle Übungen zum Wiedererlangen und/oder Erhalten von Gelenkbeweglichkeit und/oder Kraft
  • Narbenbehandlung
  • Sensibilitätstraining
  • Therapie von Schluckstörungen nach dem F.O.T.T.-Konzept nach K. Coombes
  • Dialogaufbau und Kommunikationsanbahnung bei Einschränkungen des Bewusstseins
  • Behandlung bei Defiziten der psychischen Stabilität und des Selbstvertrauens
  • Einsatz von kreativ-gestalterischen Techniken
  • Unterstützung bei der Hobby-Findung
  • Erlernen von Techniken zur Handlungsplanung
  • Erlernen einer unterstützenden Tagesstrukturierung
  • Behandlung bei Störungen von Antrieb und/oder Motivation, Ausdauer und Belastbarkeit
  • Beratung und Anlernen von Angehörigen zur möglichen Unterstützung ihrer Freunde und Familienangehörigen
  • Therapie von Körperwahrnehmungsstörungen
  • Behandlung bei Defiziten von Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
Ergotherapie findet als Einzel- oder Gruppentherapie in der Praxis, in Alten- und Pflegeheimen oder im Hausbesuch statt.

Welchen Vorteil haben Angehörige von der Ergotherapie?

Sie lernen die Möglichkeiten und Grenzen des Patienten kennen und können den Therapieerfolg erhöhen.

Zusatzangebote

Tu Deinem Leib (Körper) etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Ávila

Entspannungstechniken in der Gruppe (ab 4 Teilnehmer)